Anschauungsmaterial

Auf Wunsch steht für Schulklassen und andere interessierte Besuchergruppen folgendes Anschauungsmaterial zum Anfassen, Bestimmen, Beschreiben, Zeichnen, etc. zur Verfügung.

Fossilien eiszeitlicher Tiere

Aus der Nordsee, Alter vermutlich 35'000 bis 45'000 Jahre, Geschenk des holländischen Schleppnetz-Fischers Jacob Albregtse 2009

tl_files/Anschauungsmaterial/Nordseefossilien-A-k.jpg   Teil A: Backenzähne von Wollhaarmammut, Knochen von Wildpferd, knöcherner Stirnzapfen von Steppenwisent
Liste der Fossilien (PDF)  

 

 

tl_files/Anschauungsmaterial/Nordseefossilien-B-k.jpg   Teil B: Backenzähne von Wollhaarmammut, fragil, deshalb nur für Expertengruppen geeignet
Liste der Fossilien (PDF)

 

   
tl_files/Anschauungsmaterial/Nordseefossilien-C-k.jpg   Teil C: Fragment eines Stosszahns von Wollhaarmammut
Liste der Fossilien (PDF)

 

 

 

 

tl_files/Anschauungsmaterial/Nordseefossilien-D-k.jpg   Teil D: Fragment eines Stosszahns von Wollhaarmammut, Knochen von Steppenbison
Liste der Fossilien (PDF)    

 

Fossilien aus den Jurakalken

Aus dem Steinbruch von Mellikon AG aus verschiedenen Schichten des späten Jura. Alter ca. 155 Mio. Jahre. Geschenk von Ernst Büchler, Steinmaur 2011

tl_files/Anschauungsmaterial/FossilienJurakalk-A-k.jpg   Teil A: Ammoniten, gross
     
tl_files/Anschauungsmaterial/FossilienJurakalk-B-k.jpg   Teil B: Ammoniten, klein
     
tl_files/Anschauungsmaterial/FossilienJurakalk-C-k.jpg   Teil C: Seeigel, Armfüsser (Brachiopoden), Muscheln
     
tl_files/Anschauungsmaterial/FossilienJurakalk-D-k.jpg   Teil D: Seeigel, sehr schönes Exemplar (nur Foto)

Liste der Fossilien PDF)

 

Jurafossiliensammlung Walter Weiss

Aus verschiedenen Fundstellen in den Kantonen ZH, AG und BL, aus den
Schichten des Oberen, Mittleren und Unteren Jura, Alter ca. 155 bis 185 Mio. Jahre,
Geschenk von Walter Weiss, Adlikon April 2015, bestimmt und beschriftet durch
H. Furrer 2016. Diese Sammlung wird nur unter Aufsicht des Museumspersonals
herausgegeben

tl_files/Anschauungsmaterial/IMG_4500a Fossilien Ob Jura-k.jpg   Jurafossilien des Oberen Jura aus den Steinbrüchen von Dieldorf/Steinmaur ZH und Mellikon AG

Liste der Fossilien (PDF)

 

 

 

tl_files/Anschauungsmaterial/IMG_4495a Fossilien Mittl Jura A-k.jpg   Jurafossilien des Mittleren-Oberen Jura aus Liesberg BL

 

tl_files/Anschauungsmaterial/IMG_4489a Fossilien Mittl Jura-k.jpg    
Liste der Fossilien (PDF)  

 

 

tl_files/Anschauungsmaterial/IMG_4486a Fossilien Unterer Jura-k.jpg   Jurafossilien des Unteren Jura aus Küttigen AG
Liste der Fossilien (PDF)
   

 

Bohnerz aus Karstspalten der Jurakalke

Geschenk des PaläontoIogischen Instituts und
Museums der Universität Zürich, H. Furrer 2011

tl_files/Anschauungsmaterial/Bohnerz-Jurakalk-k.jpg  

Aus Spaltenfüllungen in Karstspalten der Jurakalke, Alter ca. 37 Mio. Jahre (Siderolithikum, Bartonian-Priaborian, spätes Eozän).

Lägern-Steinbrüche, Dielsdorf/Steinmaur, Fund 1976, gewaschen und konzentriert.

Geschenk des
PaläontoIogischen Instituts und Museums der Universität Zürich,
Dr. Heinz Furrer, 2011

 

Silex-Knollen vom Lägern-Südhang

Geschenk von Herrn Etienne Pernet, Zürich, Mitglieddes Fördervereins 2011

tl_files/Anschauungsmaterial/Silex-Knollen-k.jpg  

Zwei verschiedene Hälften, eine poliert, eine geschliffen. Fundort: Lägern-Südhang, unterhalb Hochwacht.

Geschenk von Herrn Etienne Pernet, Zürich, Mitglied des Fördervereins, Mai 2008.

Silex-Abschlag aus Frankreich

Geschenk von Ernst Kurz, Zürich, ehemaliger Lehrer in Schleinikon, September 2009

tl_files/Anschauungsmaterial/Silex-Abschlag-k.jpg  

Silex-Abschlag, eventuell dolchartiges Instrument, Herkunft: Touraine in Frankreich, eine Gegend im mittleren Loiretal (bei Tours), die weltbekannt ist für ihre steinzeitlichen Silex-Abschlagstätten.

Geschenk von Ernst Kurz, Zürich, ehemaliger Lehrer in Schleinikon, September 2009.

Nautilus-Schale

Geschenk von Ernst Kurz, Zürich, ehemaliger Lehrer in Schleinikon, September 2009

tl_files/Anschauungsmaterial/Nautilus-Schale-k.jpg  

Der Nautilus gehört wie die ausgestorbenen Ammoniten und die Tintenfische zur Tiergruppe der Kopffüsser (Cephalopoda). Er lebt heute noch im Meer und hat wie der Ammonit in seiner Schale mehrere Kammern, die ihm zum Auf- und Abtauchen dienen. Während des Tages lebt er in Tiefen bis zu 600m, nachts steigt er bis etwa 50-100m Tiefe auf und jagt verschiedene Krebse und Fische.

Geschenk von Ernst Kurz, Zürich, ehemaliger Lehrer in Schleinikon, September 2009.

Mammut und Wollnashorn

Als Anschauungsmaterial für die folgenden Themen stehen die Bildtafeln aus der Sonderschau 2012 zur Verfügung.

Das Wollhaarmammut -  wie Menschen es sich vorstellten und was wir von ihm wissen

tl_files/Anschauungsmaterial/Sonderschau Mammut Bilder-k.jpg  
  • Kälteangepasstes Tier der Familie der Elefanten
  • Schulterhöhe 3 - 3.5 m (Bullen bis 4 m)
  • Gewicht: 4-5 Tonnen
  • Nahrung: ca. 200 kg pro Tag (Pflanzen, Gras, Blätter, Zweige)
  • Wasserbedarf: ca. 100 Liter pro Tag
  • 2 Stosszähne, bis 4 m lang und 20 cm Durchmesser, in 6 Folgen
  • 4 Backenzähne mit horizontalem Zahnwechsel in 6 Folgen (3 x Milch- und 3 x Dauerbackenzähne)
  • Dickes Fell mit 4 - 5 cm langen Wollhaaren und bis 1 m langen Grannenhaare
  • Dicke Haut von 3 cm und dicke Fettschicht von 8 - 9 cm
  • Kleine Ohren, kurzer Schwanz
  • Lebte in den Kaltsteppen Eurasiens vor 200'000 Jahren bis vor ca. 11'000 Jahren; in der Schweiz bis vor ca. 14'000 Jahren; auf der Wrangel-Insel im nördlichen Polarmeer bis vor 4'000 Jahren
tl_files/Anschauungsmaterial/Sonderschau Mammut Datenbild-k.jpg    

 

Das Wollnashorn, auch Fellnashorn gennannt - wie Menschen es sich vorstellten und was wir von ihm wissen

tl_files/Anschauungsmaterial/Sonderschau Wollnash Bilder-k.jpg  
  • Kälteangepasstes Tier der Familie der Nashörner
  • Schulterhöhe ca. 1.70 m
  • Körperlänge ca. 3 m
  • Gewicht 2 - 3 Tonnen
  • Nahrung: Pflanzen, vor allem Gras
  • 2 Hörner: Vorderes bis 1.3 m lang; hinteres bis 0.40 m lang
  • Kurzer Schwanz ca. 40 cm lang
  • Lebte in den Kaltsteppen Eurasiens vor 200'000 bis ca. 11'000 Jahren
tl_files/Anschauungsmaterial/Sonderschau Wollnash Datenbild-k.jpg